Fulbright Alumni
HomeThe AssociationWhat we doOur PartnersMembers Section
Search

Unser neue Gruppentasse

Liebe Freunde,

 

es hatte doch etwas gedauert, bis der nächste Newsletter herausgegeben wurde. Aber verschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben!

Das lange Warten hat sich dafür gelohnt:

1) Was war inzwischen?

  • Thanksgiving Dinner am 13.12.09
  • Notizen von der MV am 16.01.2010
  • Eindrücke von der Berlin Week
  • Tutoren für Stipendiaten in Franken

2) Unser neuer RGK-Stellvertreter: Wer bin ich? Sebastian

3) Ankündigung: July 4th Grillen

In diesem Sinne: viel Spaß beim Lesen

 

Wünscht Euch Eure

Désirée

 

1.) Was war inzwischen?

Kill the turkey! Thanksgiving 2009

 

Fast wird es schon zur Tradition: Thanksgiving feiern die Franken-Fullis bei Sandra, Michael und den Mädchen!

Wie schon vorher erprobt wurde das Essen als Potluck gestaltet. Jeder brachte etwas mit: Tiramisu und Marzipancrème waren von Sebastian bzw. Esther. Gemüse von Thomas, Suppe und Gravy waren von mir. Aber die meiste Arbeit – nämlichen den Truthahn zu braten - hatten unsere Gastgeber und damit geht auch das größte Lob an sie: es schmeckte so lecker, dass von dem riesigen Vorgel nicht viel übrig blieb!

Hier ein Beweisbild: Ja, so ein Truthahn hat's schwer, besonders nach dem Essen! (Bild 1)

Und der Küche ging's auch nicht besser! (Bild 2)

 

Nach dem Essen wurden die Regionalämter neu gewählt.

RG-Koordinator: Désirée

RGK-Stellvertreter/Schatzmeister: Sebastian

und erstmalig als neues Amt: Webmaster: Esther

 

1000 Dank für meine Wiederwahl, ich freue mich darüber, dass Ihr mir damit erneut das Vertrauen aussprecht. Ich werde mein Bestes tun, um diese Amt mit Leben zu erfüllen!

Sebastian stellt sich auf einer der nächsten Seiten selbst vor.

Lieber Sebastian, ich freue mich auf eine konstruktive und kameradschaftliche Zusammenarbeit mit Dir!

 

Es gibt noch eine kleine Neuerung: Wir haben seit vergangenem Dezember eine Gruppentasse.

Jeder kann sie sich zum Selbstkostenpreis bei mir bestellen. Für neue Mitglieder wird sie kostenlos sein.

Esther hat ihr Amt bereits wieder niedergelegt. Vorher hat sie noch ein paar Kleinigkeiten an unserer Web-Seite verändert, Dankeschön hierfür!

Damit ist dieser RG-Bereich leider vakant und ich hoffe auf einen Freiwilligen, der uns – Sebastian und mich – hier unterstützt, da ich es aus beruflichen Gründen nur schwer schaffen werde diese Doppelfunktion so auszufüllen, wie es für alle am besten wäre.

Außerdem findet man als Team die besseren Lösungen: ein Brainstorming, bei dem festgelegt wird was zu ändern ist, wäre optimal.

Wenn jemand uns hier unterstützen möchte, hier mein Mobile: 0172-834 6629

Ruft mich einfach an! 1000 Dank im voraus.

 

Notizen aus der MV

Barbara stellte einen Gesamtüberblick über Aktivitäten des gesamten Vorstands vor, nicht nur ihre ureigensten Tätigkeiten, insofern gab es für die Zuhörer ein paar Wiederholungen.

Auch im Bereich Büroorganisation hat sich einiges getan: Ursi hat ein umfassendes Handbuch für alle anfallenden Tätigkeiten erstellt.

Ebenso wird das RG-Koordinatoren-Handbuch auf den neuesten Stand gebracht. Für frischgebackene RGKs sicherlich es großes Hilfsmittel.

Besonders interessant sind die Fortschritte bei dem Jürgen Mulert Stipendium: nächstes Jahr wird es voraussichtlich zum ersten Mal vergeben.

Als hohes Planziel ist auch das Jubiäums PowWow 2011 zu würdigen: hier sollen v.a. europäische Nachbarvereine mit eingebunden werden.

 

Eindrücke von der Berlin Week 2010

Wie immer das Event schlechthin: wenn es eine Veranstaltung gibt, bei der Fulbright Geist fast schon greifbar ist, dann diese Woche!

Das ist einfach nicht zu überbieten: man sitzt am Tisch mit 5 Personen aus drei Erdteilen, tauscht Gedanken und Eindrücke aus und kann viel dazulernen!

Leider konnte ich nur wenige Veranstaltungspunkte genießen, da auch Vereinsgeschäfte anstanden.

 

Tutoren für Stipendiaten in Franken!

Bei einem Gespräch mit der Alumni-Beauftragten der amerikanischen Botschaft ist die Idee entstanden ein Tutoren-Netz für Stipendiaten aufzubauen.

Ich finde diese Idee gut, da mir mein eigener Tutor über die Tiefs während meiner Austauschzeit hinweg half und auch sonst prima Tricks und Tipps hatte, um das Leben im Gastland zu vereinfachen. Ich habe mich persönlich dazu bereit erklärt, wer von Euch macht auch mit?

Bitte meldet Euch telefonisch bei mir: Mobile: 0172- 834 66 29

 

 

2.) Unser neuer RGK-Stellvertreter:

Wer bin ich?: Sebastian

 

Hallo zusammen,

Ich heiße Sebastian, bin 32 Jahre alt und kann nach drei Jahren im hübschen Frankenland noch immer kein rollendes R sprechen.

Es könnte daran liegen, dass ich im Grunde nur am Wochenende hier lebe, aber es kann auf keinen Fall an fehlender Zuneigung für die Region liegen.

Als Rheinländer wurde ich zwar vorgewarnt vor dem griesgrämigen "Franken" - doch bisher waren alle Erstkontakte überaus freundlich und ich fühle mich sehr wohl hier. Nicht zuletzt weil sich Landschaft und Infrastruktur (Biergärten) perfekt für mein Hobby eignen - Rennradfahren.

Mit Fulbright war ich 2003/04 in Portland, Oregon und habe dort einen MBA gemacht. Das war eine wunderbare Zeit, die ich sehr genossen habe.

Als Stellvertreter von Desi werde ich mich im Wesentlichen um die Verwaltung der Finanzen der Regionalgruppe kümmern.

Offenheit, Toleranz und Neugierde sind für mich die wesentlichen Merkmale der Fullis. Und deswegen hoffe ich auch möglichst viele von Euch demnächst kennen zu lernen!

 

Mit besten Grüßen

Sebastian

 

 

3.) Ausblicke:Grillen zum July, 4th

Hier suchen wir noch einen Gastgeber, davon hängt natürlich auch das genaue Datum ab.

Wer hat einen größeren Garten oder Terrasse für grillwütige Fulbrighter?

Bitte meldet Euch bei mir unter der bekannten Mobile-Nummer.

1000 Dank im voraus.

Zwei Bilder vom Thanksgiving Dinner

 
Members Section